Erstellungsarten von Zeichnungen

Zur Erstellung einer technischen Zeichnung existieren die Verfahren Skizze, Tuschezeichnung und CAD-Zeichnung. Skizzen werden in Besprechungen o.ä. erstellt, um ein Thema diskutieren zu können. Um eine Skizze erstellen zu können, werden folgenden Utensilien benötigt:

  • Bleistift (möglichst Druckbleistift 0,5 mm)
  • Radiergummi
  • Zirkel
  • Geodreieck

Tuschezeichnungen sind ein veraltetes Verfahren, mit dem die Zeichnung mit Tuschestiften auf einem Transparentpapier erstellt wird. Das Transparentpapier bietet den Vorteil, dass durch das Wegkratzen mittels Rasierklingen Fehler behoben werden können. Tuschezeichnungen werden mit folgender Ausstattung erstellt:

  • Diverse Tuschestifte für verschiedene Strichstärken
  • Zirkel mit Tuschestifteinsatz
  • Weitere Hilfsmittel:
    • Kurvenlineale
    • Diverse Schablonen (z.B. für Kreise, Radien, Bauteile)
    • Schriftschablonen für verschiedene Schriftgrößen

Um das Ziehen von parallelen Strichen unter definierten Winkeln zu vereinfachen werden bei Tuschezeichnungen Zeichenmaschinen und Zeichenplatten eingesetzt. Die Handhabung der Schablonen wird ebenso durch diese Gerätschaften erleichtert. Zeichenplatten können sinnvoll bei der Erstellung von Skizzen auf DIN A3 verwendet werden. Auf Zeichenmaschinen, die einen großen Platzbedarf haben, können Zeichnungen bis zum Format DIN A0 erstellt werden.

Die Technik, eine technische Zeichnung mittels Tusche zu erstellen, gilt als veraltet. Heutzutage werden die Zeichnungen mittels eines Computers und einer entsprechend installierten CAD-Software erstellt.

Zusammenfassung

Alles verstanden?

Schaue dir hier noch einmmal die Zusammenfassung der Lerninhalte an. Vielleicht werden diese später beim Quiz abgefragt!

  • Handskizzen für Besprechungen
  • Ausgearbeitete Zeichnungen
    • Veraltet: Tuschestift
    • Heutzutage: CAD-Zeichnungen
SEE ALL Add a note
YOU
Kommentar

Kurssuche