Schneckengetriebe

Schneckengetriebe sind Zahnradgetriebe, die einen Sonderfall des Schraubradgetriebes darstellen. Die Schnecke ist prinzipiell ein schrägverzahntes Zahnrad mit sehr großem Schrägungswinkel, das nur einen Zahn oder wenige Zähne (bei mehrgängigen Schnecken) aufweist. Der Zahn läuft um den zylindrischen Grundkörper schraubenlinienförmig herum, ähnlich wie bei einem Gewinde. Schneckengetriebe haben hohe Übersetzungsverhältnisse, jedoch auch hohe Reibverluste. Außerdem sind sie selbsthemmend, d.h. die Schnecke kann zwar das Schneckenrad antreiben, nicht jedoch das Schneckenrad die Schnecke.

20. Januar 2017

0Antworten an Schneckengetriebe"

Kurssuche