Messuhr

Die Messuhr dient zur relativen (bzw. indirekten) Messung, beispielsweise bei Form- und Lagetoleranzen. Beim Druck auf einen Stößel wird auf einer Skala der Weg angezeigt, um den der Stößel hineingedrückt wird. Die Messgenauigkeit beträgt 0,01 mm. Es können nur Unterschiede der Stößelpositionen erfasst werden, aber keine absoluten Maße, wie beispielsweise eine Bauteillänge.

18. Januar 2017

0Antworten an Messuhr"

Kurssuche