Lauftoleranz

Lauftoleranzen werden in Rund- und Planlauftoleranzen eingeteilt. Das Werkstück (meistens eine Welle) wird an den Bezugsstellen (z.B. Lagersitze) in eine Messvorrichtung gespannt, so dass es zentrisch rotieren kann. Das tolerierte Formelement (z.B. Sitz eines Zahnrades) wird dann mittels einer Messuhr abgefahren, so dass ermittelt werden kann, inwieweit seine Bewegung von einer zentrischen Rotation abweicht.

18. Januar 2017

0Antworten an Lauftoleranz"

Kurssuche